Schlangen ▷ Die beinlosen und furchtlosen Horror Echsen

Die Schlange, oder in Plural die Schlangen stammen von einer Unterfamilie der Echsenfamilie ab. Diese Unterfamilie sind die Schleichen und gehören somit auch zu den Schuppenkriechtieren.

  • Giftige & ungefährlich
  • Heimische & im Garten
  • Merkmale & Steckbrief
  • Alle Schlangenarten in Übersicht
  • Deko & Einrichtung auf Amazon kaufen
Schlangen

Allgemeines über Schlangen

Wie schon erwähnt stammen die Schlangen von der Unterfamilie der Schleiche ab. Jedoch unterscheiden sie sich, da die Gliedmaßen komplett zurückgebildet sind und ihr Körper um einiges länger ist. Außerdem gibt es weltweit schon über 3500 verschiedene Arten und jede davon besitzt ein einzigartiges Merkmal. Sie schlängeln sich durch den Regenwälder, in Mittelamerika, Europa, Asien, oder in den Steppen Südafrikas. Im Prinzip sind die Schuppenkriechtiere überall um den Äquator verbreitet.

Wie viele andere Reptilien besitzen die Schlangen keine von außen sichtbare Ohren. Für die Erkennung andere Lebewesen, bzw. Beute legen sie ihren Kopf nieder. Dadurch spüren sie die Vibrationen im Unterkiefer anderer Tiere Kilometer weit entfernt. Diese Vibrationen werden über Schallwellen im Inneren als Impulse ans Gehirn gesendet. Zusätzlich dient die Zunge als eine Art Nase. Durch die Zunge gelangen die Duftmoleküle zum Gaumendach, oder Jacobson’sche Organ. Aber dieses Organ ist nicht nur für die Beutejagt sinnvoll, sondern auch bei der Partnersuche. Des Weiteren nehmen gewisse Schlangenarten auch die Körpertemperatur mithilfe von Infrarotrezeptoren am Kopf auf. Dies ermöglicht es die Beute in der Dunkelheit genau aufzuspüren und zu erlegen.

Die wichtigsten Schlangenarten im Überblick

Schlangen Arten

Bei den Schlangen gibt es auch wieder mehrere Arten, bzw. Familien die sich untereinander unterscheiden:

  • Pythons
  • Nattern
  • Vipern
  • Blindschlangen
  • Boas

Natürlich gibt es wieder bei den einzelnen Familien weitere Gattungen und Arten, welche im Magazin der Tiere zu finden sind.

Ernährung der Schlangen

Die Ernährung von Schlangen ist ein besonderes Thema. Grundsätzlich sollten Schlangen nicht täglich gefüttert werden. Ein guter Richtwert ist alle 3 Tage. Natürlich sind die Jungtiere täglich zu füttern, da diese noch die notwendige Nährstoffe vermehrt brauchen. Bei längerer Verweigerung der Nahrung sollte unbedingt die Schlange beobachtet werden und anschließend ein Reptil-Tierarzt aufgesucht werden.

Grundsätzlich fressen Schlangen in der Natur Lebendfutter. Allerdings sollte dies im Terrarium nicht ohne Aufsicht geschehen, da sie sich, durch den fehlenden Platz und Erfahrung, verletzten könnten. Als Hauptnahrungsquellen zählen Mäuse, Ratten, Fische und auch Kaninchen. Für die Fütterung bei Schlangen zu Hause empfehlen sich tote Tiere, bzw. Frostfutter. Diese können heutzutage in jeden Zoofachhandel erworben werden. Der Vorteil bei denen ist, dass sich die Schlangen nicht verletzten können und dass die Fütterung portional erfolgt. Bei dem Frostfutter fehlen aber die notwendigen Nährstoffe und Vitamine, weswegen diese per Pulver, oder Tropfen ergänzt werden müssen.

Krankheiten von Schlangen

Schlangen Krankheiten

Wie bei allen Tieren können auch Schlangen krank werden, obwohl alle wichtige Anforderungen und Kriterien erfüllt wurden. Grundsätzlich sind diese Tiere fast immun gegen Bakterienangriffe, aber sehr empfindlich gegen Temperaturunterschiede, besonders bei Kälte. Häufige Probleme, bzw. Krankheiten sind:

  • Häutungsprobleme
  • Durchfall
  • Lungenentzündungen

Bei Schlangen ist eine Krankheit schwer feststellbar, da sie eher milde bis gar keine Symptome im Anfangsstadium zeigen. Deshalb zählen sie eher zu den Reptilien die für Anfänger ungeeignet sind. Für die Besitzer ist es wichtig ihre Tiere zu kennen und verstehen. Ein Hinweis auf eine Krankheit ist, wenn die Schlange mehr trinkt als gewöhnlich, auf das Futter verzichtet, aggressiver ist, oder auch die Häutung schlecht verläuft. Zusätzlich sollten die Alarmglocken läuten, wenn sie nicht mehr die gewohnten, bzw. Lieblingsschlafplätze aufsuchen. Allerdings ist auch bekannt, dass sie für längere Zeit „hungern“ können. Sogar bis zu einem halben Jahr können sie auf Nahrung verzichten. Sobald die Vermutung besteht, dass die Schlange krank ist, sollte sie von einem spezialisierten Reptil-Tierarzt versorgt werden. Außerdem kann ein Tierarzt auch eine nützliche Information weitergeben.

Haltung im Terrarium

Wie die meisten Reptilien werden auch Schlangen in einem Terrarium gehalten. Das Baumaterial ist dafür allerdings unwichtig. Besonders wichtig ist, dass die Mindestgröße von 120x50x70 nicht unterschritten wird. Diese Mindestgröße bezieht sich auf ein Pärchen von mittelgroßen Schlangen. Natürlich ist diese Größe wieder von der jeweiligen Art unterschiedlich, da es Arten gibt die alleine gehalten werden, oder die mehr klettern. Des Weiteren ist eine gute Belüftung besonders wichtig und das Terrarium sollte sich natürlich nicht direkt neben den Fernseher, oder anderen lautstarken Geräten. Zusätzlich ist die Sicherheit ein großer Wichtigkeitsfaktor. Das Terrarium sollte gut geschlossen sein und im Idealfall mit einem Schloss gesichert.

Die ideal Temperatur im Terrarium liegt bei ca. 25-28°C und sollte auf keinen Fall kühler ausfallen. Des Weiteren sollte darauf geachtet werden, dass die Temperaturschwankung so gering wie möglich ist. Zu hohe Schwankungen führen zu Krankheiten. Die Temperatur sollte auch nicht an jeder Stelle gleich sein. Idealerweise sind verschiedene Temperaturbereiche vorhanden. An gewissen Bereichen darf, bzw. soll die Temperatur sogar ca. 32°C betragen. Ein weiterer wichtige Punkt ist die Feuchtigkeit. Diese sollte auch regelmäßig überprüft werden.

Beispiele für geeignete Dekoration und Einrichtung

Angebot
Lucky Reptile DLR-L Rebholz, L
  • Naturproduk
  • Aussehen kann zwischen den einzelnen Stücken stark abweichen
  • Robustes Holz, passt optisch gut und setzt Highlights
Angebot
Trixie 76199 Schlangenhöhle, 26 × 20 × 13 cm
  • Polyesterharz
  • Optimale Rückzugsmöglichkeit mit Polyesterharz
  • Ideal als Häutungsplatz; auch für Aquarien geeignet
  • Natürliches Aussehen, Dekor Regenwald
  • Auch für Aquarien geeignet

Einrichtung des Terrariums

Für die Einrichtung sollte darauf geachtet werden, dass für die jeweilige Schlangenart, der natürliche Lebensraum angepasst wird. Zusätzlich sollte die notwendige Heiztechnik und Lichttechnik verwendet werden. Für die Feuchtigkeit soll auch an gewissen Bereich Moss vorhanden sein, da dieser die Feuchtigkeit speichert. Der Bodengrund ist besonders wichtig. Je nachdem welche Art sich im Terrarium befindet sollte er entweder trocken sein, oder aus feuchte Erde bestehen.

Besonders wichtig ist, dass viele Klettermöglichkeiten vorhanden sind. Äste, oder Korkröhren eignen sich besonders dazu. Diese Klettermöglichkeiten sollten außerdem gut vor verrutschen, oder umkippen geschützt werden. Echte Pflanzen und Dekorationen dürfen natürlich nicht im Terrarium fehlen. Sie sind zu einem eine gut Versteckmöglichkeit und zum anderen auch gut für die Gesundheit der Schlangen. Des Weiteren darf kein Wasserbecken fehlen. Diese verwenden sie zum Trinken und um ein Bad zu machen.

Literatur

Für die Literatur wurden Bücher verwendet:

Zusätzlich wurde auch eigenes Wissen verwendet, da wir selbst Reptilien besitzen! Gerne könnt ihr die Seite unsere Tiere gerne besuchen auf Instagram besuchen!

Weitere Beispiele und Informationen zur Terraristik

Terrarium kaufen
Alle wichtige Kaufkriterien zu Terrarium im Überblick, da es beim Kauf auch von ganz vielen Nebenfaktoren abhängt!
Terrarium

Es gibt viele verschiedenen Terrarien und Bauformen der Terraristik, da es auch viele unterschiedliche Tierarten und Bedürfnisse zum Erfüllen gibt!

Terraristik Tiere

Alle wichtigen und vorhandenen Terrarium Tiere im Überblick, damit du eine tolle Übersicht der möglichen Haltungen siehst!

Terrarium Deko

Besonders wichtig ist die Dekoration vom Terrarium, da diese den zum Beispiel Schlangen optimalen Schutz anbieten und die Terraristik in einen natürlichen Lebensraum verwandeln!

Letzte Aktualisierung am 28.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API